Für Singles / Paare       Für Frauen         

Suche

Vater

  • Gastbeitrag von Sven Krollikowsky

    Ich hungere für einen selbstbestimmten Umgang mit meinen Kindern und für ein Wechselmodel, an das sich Vater und Mutter zu halten haben. Jeder, der mich und meine Kinder kennt, weiß wie gerne wir Zeit miteinander verbringen. Es ist ein Segen für die Kinder, wenn der Vater oder die Mutter oder am besten beide die Zeit schätzen, die sie miteinander verbringen. Leider weiß die Mutter meiner Kinder nicht um diesen Wert und schadet unseren Kindern, indem sie den Kindern ihren Vater wegnimmt. Nachdem sie sich erst die rechtliche Grundlage geschaffen hat, hat sie jetzt natürlich sofort Gebrauch davon gemacht und erlaubt mir nur noch alle 2 Wochen am Wochenende meine Kinder zu sehen (nachdem wir bis jetzt über 3 Jahre lang ein Wechselmodel gelebt haben). Meine Kinder brauchen mich genauso wie ihre Mutter, sie sind bei mir genauso zuhause wie bei ihrer Mutter.

  • Jetzt abonnieren! itunes  spotify  youtube1


     

    Heute wartet die wichtigste Podcast Episode auf dich, die ich bis jetzt aufgenommen habe!

    Bevaterung- Warum Jungen ihren Vater brauchen.

    In unserer Gesellschaft haben es Jungen immer schwerer, ihre geschlechtsspezifischen Bedürfnisse gegenüber einer weiblich dominierten Erziehung anzumelden. Es gelingt ihnen kaum, eine positive Identifikation mit dem eigenen Geschlecht aufzubauen. Das führt häufig dazu, dass sie sich später für ihr Geschlecht schämen und männliche Verhaltensweisen unterdrücken. Jungen brauchen also einen starken Vater an ihrer Seite und männliche Vorbilder!

  • Früher war es klar, dass ein Kind Vater und Mutter hatte und bei ihnen aufwuchs. Doch diese eigentliche normale und natürliche Situation wird allmählich eher zur Ausnahme. Was passiert mit Jungen und Mädchen, die ohne Vater aufwachsen? Erfüllt ein männlicher Erziehungsberechtiger nicht genauso die Vaterrolle? Oder reicht es, wenn das Kind von der Mutter alleine aufgezogen wird, was mittlerweile sehr verbreitet ist? Bjørn Thorsten Leimbach, Bestseller-Autor und Psychotherapeut zeigt auf, welche Folgen es für Kinder hat, wenn sie ohne Vater aufwachsen.

    Ohne Vater werden aus Jungen nur große Jungen, aber keine Männer
    MamasoehnchenTim, ein 23jähriger Student kommt in meine psychologische Praxis, weil er im Umgang mit Mädchen völlig verunsichert ist und so gut wie keine sexuellen Erfahrungen hat. Er ist unsicher im Auftreten und kann kaum Augenkontakt halten. Er wirkt schlaff und hat wenig Körperspannung. Für mich ein klassischer Fall: ein vaterloser Junge ohne männliche Orientierung. Ich frage deshalb direkt, was mit seinem Vater los ist. Diesen hat die Mutter „rausgeschmissen“, als er 5 Jahre alt war, weil er „zu nichts taugte“. Daraufhin ist Tim praktisch als Ersatzpartner an der Seite der Mutter aufgewachsen, der Kontakt mit dem Vater ist seitdem abgerissen. Seine Mutter präsentierte ihm zwar immer wieder einen Liebespartner als Ersatzvater, doch dieser taugte dann nach Mutters Auffassung auch nichts und wurde entsorgt. Tim ist immer noch fixiert auf seine Mutter, er wuchs praktisch nur mit weiblichem Einfluss auf. Ihm fehlt jede männliche Bezugsperson, die ihm geholfen hätte, männliche Verhaltensweisen und eine Identität als Mann zu entwickeln.

  • Jetzt abonnieren! itunes  spotify  youtube1


     

    Heute wartet eine Special Episode zum Thema Vatertag auf dich!

    Wie verbringst du diesen besonderen Tag?

    Ich gebe dir Anregungen wie du diesen Tag sinnvoll gestalten kannst und du bekommst eine Ausrichtung für dich als Mann, Sohn und Vater.

    In diesem Sinne, alles Gute zum Vatertag!

MÄNNLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein aufregendes und spannendes Leben als Mann

Cover Homepage pop up

Mein neuer Männer-Podcast ist online! Was dich erwartet?

Jede Woche mindestens eine Folge mit Coaching Tipps rund um die Themen Mann-Sein, Flirten und Beziehung, Sexualität, Bevaterung. Außerdem Spannende Experteninterviews, Übungen und Meditationen. 

 

Zum Podcast