Blog

Für Singles / Paare       Für Frauen         

Suche

Fotolia 163931645 Subscription Monthly MSeit 25 Jahren widme ich mich professionell als Beziehungscoach und Paartherapeut dieser Frage. Wenn man Paare fragt, dann lautet die politisch korrekte Antwort stets: „Auf Augenhöhe.“ Oder „Gleichberechtigt.“ Doch das ist fast immer eine Lüge.

Damit der Mann sich seine Ohnmacht und Hilflosigkeit der emotionalen Abhängigkeit von der Partnerin nicht eingestehen muss. Und damit die Frau nicht zugeben muss, dass sie ihren schwächeren Partner im Grunde bemitleidet, bemuttert oder gar verachtet.


Das ist leider die traurige Realität der meisten Paare hierzulande: die Frau führt heimlich, da sie emotional stärker, mutiger und energievoller ist als der MAnn. Und weil der Partner von ihr emotional und oft auch sexuell abhängig ist. Denn eine Frau möchte zu ihrem Partner aufschauen und ihn bewundern. Sie wünscht sich einen Mann an ihrer Seite, der stärker, mutiger und emotional stabiler als sie ist. Manche Männer sind dies auch – VOR der Partnerschaft. In der Beziehung werden sie aber immer mehr zu einem Mamasöhnchen, das seine Komfortzone nicht verlässt und an der Partnerin klammert. Warum? Aus Angst vor Kritik, sozialer Ausgrenzung oder „von Mama nicht mehr geliebt zu werden“.

Das ist übrigens auch das psychologische Profil eines Mitläufers oder Opportunisten, was man aktuell gut beobachten kann. Denn in der aktuellen Krise kann man sehr gut erkennen, welche Männer ängstlich, unterwürfig und gehorsam sind: bei ihrer Mutter, ihrer Partnerin und bei Mama Merkel. Und andererseits mutige Männer, die selbst denken, ihre eigene Meinung haben und dafür auch gehen oder kämpfen.

Das zu erkennen und sich einzugestehen ist der erste Schritt.

 

Woran bemerkst du, dass deine Partnerin die Chefin zuhause ist? Wenn


du keine Führung in deiner Partnerschaft hast
du dich abhängig fühlt
deine Partnerin respektlos ist
sie dich überwacht oder kontrolliert
sie bestimmt wann Sex stattfindet
du heimlich Pornos schaust
du ein schlechtes Gewissen hast
du für ihr schlechtes Verhalten Verständnis hast

Wenn einige Punkte auf dich zutreffen, dann hast du vermutlich ein unerledigtes Mutterthema. Das bedeutet, dass dein Partnerin eine Art Mutterfigur für dich ist. Und du ihr Sohn. Dass dies ein No-Go für eine Partnerschaft und eine Katastrophe für die sexuelle Beziehung ist brauche ich vermutlich nicht auszuführen.

Erfahre mehr dazu in meinem Buch „Abenteuer männlicher Verführung“. Dort beschreibe ich die Grundlagenmännlicher Führung: bei unbekannten Frauen wie bei der eigenen Partnerin.

 

Führung als Mann in der Beziehung


Deine Themen bearbeiten und ein neues Beziehungsverhalten erlernen kannst du weder durch Lesen von Büchern noch durch Videos. Auch wenn andere Coaches oder Trainer dir gerne ihre Online-Programme verkaufen wollen, mit denen man schnell und viel Geld verdienen kann ist meine Erfahrung nach 30 Jahren: echte Persönlichkeitsentwicklung kann man nicht alleine vor dem Monitor machen. Im Gegenteil! Die virtuelle Welt mit Chats und Videokonferenzen macht dich nur einsam, kontaktgestört und verkopft. Um Männlichkeit zu entwickeln und persönlich zu reifen braucht jeder Mensch reale Kontakte und Begegnungen in Gemeinschaft.

Auch in diesen schwierigen Zeiten ermöglichen wir Seminare für intensive körperliche Erfahrungen und Begegnungen zwischen Männern. Wir erschaffen Schutzräume für eine echte Männergemeinschaft mit Körperkontakt, Initiationen und Herzlichkeit.
Erfahre mehr über die Gemeinschaft von über 1000 Herzenskriegern. 

 

Herzenskrieger  Step 1 

 

 

MÄNNLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein aufregendes und spannendes Leben als Mann

Cover Homepage pop up

Was dich erwartet?

Jede Woche mindestens eine Folge mit Coaching Tipps rund um die Themen Mann-Sein, Flirten und Beziehung, Sexualität, Bevaterung. Außerdem Spannende Experteninterviews, Übungen und Meditationen. 

 

Zum Podcast